Homepage: Dem Odysseus seine Sirenen Die Sirenen mit Odysseus
Mythologie: Odysseus und die Sirenen  

Neue Sirenen...

... sind zum Reinschnuppern und Probe-Singen immer herzlich willkommen!

Reinschnuppern

Grundsätzlich ist es für alle Interessierten möglich, als Gasthörerin an unseren Proben teilzunehmen. Die ersten ca. vier Wochen dienen der Zeit des gegenseitigen Beschnupperns. Nach dieser Zeit gibt es einen Termin mit Lutz (alias Odyseuss), bei dem einige grundsätzliche Angelegenheiten besprochen werden. Außerdem erfolgt nach einer fachlichen Einschätzung durch den Chorleiter die passende Stimmzuordnung, denn nicht immer stimmt die Selbsteinschätzung der eigenen Stimme mit der Einschätzung des Chorleiters überein. Nach den ersten vier Wochen und dem genannten Termin mit dem Chorleiter folgen eine verbindliche Anmeldung und die Aufnahme in die offizielle Mitgliederliste.

Musikalische Voraussetzungen

Wichtig sind selbstverständlich grundlegende Fähigkeiten im Umgang mit dem musikalischen Gehör.
Zunächst hatte der Chor in der Kategorie "Chor mit A-Schein" begonnen, inzwischen ist durch konsequente Chorarbeit eine Aufnahme in die Kategorie "Chor mit B-Schein" erfolgt. Ein Chorschein ist eine Art Führerschein für das Chorsingen und beinhaltet ein Verhalten, das für die gemeinsame "Fahrt" förderlich und konstruktiv ist. Mit dieser Kategorisierung sind also Grundkenntnisse, Fähigkeiten und Verhaltensweisen gemeint, die die Mitglieder des Chores haben sollen.

Das ist uns außerdem wichtig

Neben diesen musikalischen Voraussetzungen sind uns auch folgende persönliche Dinge wichtig, damit eine neue Sirene zu uns passt: Auch wenn wir gerne konzentriert an neuen Stücken arbeiten und besonders vor Auftritten sehr intensiv miteinander auf das Ereignis hinarbeiten, sind uns der Spaß und die Freude am gemeinsamen Singen ganz wichtig! Wir haben die Erfahrung gemacht, dass das Singen in der Gemeinschaft am besten funktioniert, wenn jede Sängerin eine gewisse Gutmütigkeit oder Toleranz den anderen Sängerinnen gegenüber mitbringt und gerne Teil der Gruppe ist.
Darüber hinaus versuchen wir auch alle, möglichst regelmäßig an den Proben teilzunehmen.

Vorbereitung und Üben zuhause

Unser Chorleiter Lutz besitzt eine Datensammlung von sogenannten Midi-Files, die in unregelmäßigen Abständen auf den neusten Stand gebracht wird. Midi-Files sind "elektronische Noten", die man auf jedem normalen PC mit Lautsprecher und Standard-Software-Ausstattung (Media-Player o.ä.) abspielen kann. Dabei ist jeweils eine Stimme lauter zu hören. So können wir uns zu Hause an die Melodien, die in der Probe geprobt wurden, erinnern oder von Stücken, die wir noch nicht kennen, einen ersten Eindruck bekommen. Die Midi-Files sind jeweils nur als Klangskizze zu verstehen, denn die Details werden in der Probe geformt.

Verbindlichkeit

Unsere gelegentlichen Aktivitäten wie Auftritte, Chorwochenenden, Workshops und ähnliches erfordern eine gewisse organisatorische und manchmal auch finanzielle Planung im Voraus. Dies klappt nur, wenn wir uns alle an bestimmte Vereinbarungen halten. Das heißt, dass eine - zum Beispiel via Doodle - gemachte Zusage zur Teilnahme für jede Sirene verbindlich ist. Mit anderen Worten, wer bis zu einer festgelegten Frist zugesagt hat, nimmt auch an der Veranstaltung teil oder kommt mindestens anteilig mit für die entstehenden Kosten auf.

Zu guter Letzt, das "Kleingedruckte"

Um unsere laufenden Kosten zu decken, bezahlt jede Sirene gemäß des mit der Aachener Singschule TONART (Lutz Felbick) abgeschlossenen Vertrages einen monatlichen Beitrag.
Außerdem führen wir eine Chorkasse, in die wir zweimal jährlich einen kleinen Betrag einzahlen. Davon bestreiten wir alle Ausgaben, die immer mal wieder bei unseren verschiedenen Aktivitäten entstehen.
Weitere Frage dazu beantworten wir gerne persönlich.

 
  © Dem Odysseus seine Sirenen 2015 nach oben   Impressum   Startseite